Lupinen Pfannkuchen

Warum werden immer mehr Menschen krank? Warum ist es gerade jetzt so gekommen, dass es mehr übergewichtige als normalgewichtige Menschen gibt? Weil wir uns nicht gesund und nicht artgerecht ernähren. Medizin und auch die Pharmazie verbessern sich, werden ausgefeilter, liefern immer neue Mittel und Möglichkeiten, trotzem gibt es immer mehr kranke Menschen.

Erwiesenermaßen resultieren über 70% aller Krankheiten aus schlechter oder falscher Ernährung. In Kombination mit Bewegungsmangel und Umwelteinflüssen, also einer negativen Umgebung, wird unsere Gesellschaft regelrecht in das Übergewicht und die Krankheit getrieben. Schlechter Schlaf, schwaches Immunsystem und mangelnde Energie sind leider deutliche Zeichen, dass Sie etwas verändern müssen.

Ein entscheidender Schritt ist eine gesunde Ernährung. Deshalb lesen Sie wahrscheinlich diesen Artikel und wollen hier ein paar interessante Fakten speziell zu Lupinen erhalten und welch leckere Pfannkuchen man damit backen kann.  

Lupinen gehören, wie beispielsweise Erdnüsse oder Erbsen, zur Familie der Hülsenfrüchtler. Die Samen, insbesondere wilder Lupinen und Gartenlupinen, enthalten den giftigen Bitterstoff Lupinin. Um aber das reichlich vorhandene hochwertige Eiweiß der Lupinen nutzen zu können, wurden verschiedene Lupinenformen mit wesentlich geringeren Anteilen dieser Bitterstoffe gezüchtet. Man nennt sie auch Süßlupinen.  Die Samen werden weiterverarbeitet, beispielsweise zu Lopino, einem Tofu ähnlichen Produkt, zu Lupinenmilch oder auch Mehl, welches Sie für die Lupinen Pfannkuchen verwenden. Insgesamt trägt das dazu bei, Milch- und Fleischersatzprodukte aus nachhaltiger lokaler Landwirtschaft zu erzeugen. Vegetarier und Veganer haben damit auch Produkte für ihren persönlichen Speiseplan.  

Wenn Sie Ihre Ernährung auf eine gesündere Art umstellen wollen, sollten Sie Ihr besonderes Augenmerk auf eine proteinhaltige Ernährung richten, den Kohlenhydratanteil, besonders bei Produkten aus Weizenmehl, stark reduzieren und bewusst mit fetthaltigen Lebensmitteln umgehen. Mehr Eiweiß erhöht Ihren Stoffwechsel, verleiht Ihnen mehr Energie, kurbelt die Fettverbrennung an und ist übrigens der einzige Stoff, der dem Gehirn ein reelles Sättigungsgefühl vermittelt. Das heißt, wenn Sie viele Proteine essen, sind Sie früher satt und haben unterm Strich weniger gegessen.

Mögen Sie Pfannkuchen besonders gerne? Dann probieren Sie einmal Lupinen Pfannkuchen, zum Beispiel bei SALU Vegan. Sie können sie komplett selbst zubereiten und benötigen dazu Lupinen- oder Süßlupinenmehl in Kombination, zum Beispiel mit Dinkelmehl, Backpulver, Salz und vielleicht Agavendicksaft sowie Mandelmilch oder einen Mandeldrink. Oder nutzen Sie die fertigen Backmischungen für Lupinen Pfannkuchen in Verbindung mit Mandel- oder Reisdrinks und etwas Rapsöl. Leckere Rezepte und die Anleitung für die Zubereitung finden Sie sowohl beim Mehl als auch bei den Backmischungen auf den Verpackungen.  

Alles was Sie benötigen, können Sie in speziellen Bioläden und Reformhäusern kaufen, aber heutzutage auch oft schon in den Supermärkten. Und natürlich können Sie Backmischungen und andere Zutaten in vielen Onlineshops bestellen und bequem nach Hause liefern lassen.  

Also viel Spaß beim Backen und der Gewissheit, ein gesundes und von tierischen Produkten freies Gericht zu genießen.


Teilen